Nach seinem mißglückten Fluchtversuch und den daraus resultierenden "Lebensjahren" auf den königlichen Domänen bei Küstrin verbrachte Kronprinz Friedrich, der spätere König Friedrich II., seine schönsten Jahre in Rheinsberg.

Hier umgab er sich mit den geistigen Größen seiner Zeit und hatte hier vor allem Zeit, dem Flötenspiel nachzugehen.

Er war ein Meister dieses Instruments, sowohl beim Komponieren wie beim Spielen. Berühmte Komponisten und Musiker, Quantz, Graun und Benda, weilten abwechselnd am Hofe zu Rheinsberg.

Im Diorama sehen wir den Kronprinzen mit seinen Freunden bei einer Bootspartie auf dem See vor dem Rheinsberger Schloß.

Brauchen Sie Hilfe ?

Rheinsberg